Drastische Änderungen für Seiten

Nur noch 520px für FBML Tabs

Nur noch 520px für FBML Tabs

Facebook hat am 23. August einige recht drastische Änderungen für Facebook Pages eingeführt. Seitenbetreiber können ab sofort keine Felder mehr erstellen. Damit entfällt die Möglichkeit eigene Inhalte in der linken Randspalte zu präsentieren. Auch der Karteireiter „Felder“ wird in den nächsten Tagen ersatzlos gestrichen.

Es bleibt abzuwarten, ob Facebook eigene Anwendungen wie Fotos, Videos und Kalender auch weiterhin noch der linken Randspalte hinzugefügt werden können. Im Moment ist dies noch der Fall.

Auch für alle ambitionierten Designer von Facebook Fan Pages hat sich einiges geändert. Der verfügbare Platz für eigene Tabs wurde auf 520 Pixel beschränkt. Schlimmer als diese Beschränkung ist allerdings die Tatsache, dass der Inhalt eines selbst gestalteten Tabs jetzt ähnlich wie die Pinnwand in den Inhalt der Seite eingebettet wird. Ein richtig ansprechender Splash Screen lässt sich auf diese Weise nicht mehr gestalten. Beim Design eines eigenen Tabs muss jetzt immer beachtet werden, dass das Firmenlogo bereits im Rahmen der Seite vorhanden ist und nicht noch einmal auf dem individuellen Karteireiter eingeblendet werden sollte.

Weiterhin lohnt es sich nicht mehr, sich in die Facebook eigene Abwandlung von HTML einzuarbeiten. Die Facebook Markup Language (FBML) wird zum Ende des Jahres eingestellt. In den nächsten Wochen wird Facebook es den Seitenbetreibern erlauben, eigene iFrames in die Seite einzubinden. Je nach Implementierung der iFrames dürfte dies eine deutliche Vereinfachung der Gestaltung von individuellen Tabs bedeuten.

Article written by

Boris Pfeiffer betreut diverse Fan Pages mit über einer halben Millionen Fans im Auftrag von unterschiedlichen internationalen Unternehmen.
Er war für 6 Jahre Geschäftsführer der Internet Advertising Division von Monster.com in Europa und hat bereits einige erfolgreiche Internet Unternehmen mit aufgebaut. Weitere Informationen zum Autor finden Sie auf
http://www.borispfeiffer.com